Startseite
Radiobar
Philips
Sammlung
30er Jahre
Das andere Hobby
Interessante Links

Das Gemma 303 stand irgendwann vor meiner Haustür, funktionierte sogar noch, habe aber sicherheitshalber die üblichen Kondensatoren ersetzt.        
          
Sagitta ist vom Sperrmüll, viel zu schade zum wegwerfen          


Die kleinen von Philips sind meine Favoriten, sehe ich irgendwo, auf dem Flohmarkt, Keller oder Dachboden eine Philetta, werde ich schwach.      Manchmal hab ich Glück und bekomme sie geschenkt.             


        Philetta
BD 273U      
         

        Philetta B3D33A      
  Philips Philitina ein   Allstromgerät , kann  mit Wechselspannung sowie mit Gleichspannung betrieben werden.
Diese Radios  sind mit U-Röhren bestückt, haben auch keinen Netztrafo.
Zu erwähnen wäre noch, daß bei einem Allstrom-Gerät je nachdem wie der Netzstecker gesteckt ist das gesamte Chassis unter Spannung steht.
Um keinen elektrischen Stromschlag zu bekommen sollten Reparaturen nur über den Betrieb eines Trenntrafo erfolgen.
            


       
Philetta
 
 
               BD283U            
 
Die Philetta Transistor habe ich auf dem Flohmarkt erstanden. Das interessante an diesem Gerät, auf dem Chassis, wo normalerweise die Röhren stecken sind Transistoren verbaut.

Betrieben wird das Radio mit sechs Monozellen a. 1,5 Volt die an der Rückwand untergebracht sind.
Auf dem linken Foto gut zu erkennen die sechs Monozellen auf der Innenseite der Rückwand.
Foto rechts, Chassis mit den Transistoren.
   Tesla 306 U Talisman
       Jahrgang 1951 


        Eine Philetta    
  made in Czechoslovakia
 
Zum Schluß noch eine 
       
          Philetta
     
             B2D23A